Häufige Fragen

Der easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung wurde 2010 ins Leben gerufen und 2011 zum ersten Mal verliehen. Ziel ist es, das soziale Engagement von Projekten nachhaltig zu unterstützen und zu würdigen und so die finanzielle Allgemeinbildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu stärken.

Sowohl Institutionen wie Schulen, Vereine und Interessenverbände als auch Genossenschaftsbanken können sich hier über die Webseite registrieren und anschließend ein Projekt einreichen, um am easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung teilzunehmen. Die Kontaktperson muss zum Zeitpunkt der Anmeldung das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Für die Anmeldung ist ein Mindestalter von 18 Jahren erforderlich. Beispielsweise können Lehrer aber die Anmeldung für ihre Schulklasse übernehmen.

Anmeldephase: Mitte Januar bis Mitte März eines Jahres

Abstimmungsphase: Mitte März bis Mitte April eines Jahres

— 23. März bis 28. April 2017 —

Patenschaftsanfragen sind generell über den kompletten Zeitraum der Anmelde- und Abstimmungsphase möglich

Abschlussphase (ab Mitte April eines Jahres) mit anschließender Preisverleihung (Mitte Mai).

— Die diesjährige Preisverleihung findet am 17. Mai 2017 im Ofenwerk in Nürnberg steht. —

Der easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung ist eine Auszeichnung, die für kreative Ideen zum Thema finanzielle Bildung verliehen wird, um die Allgemeinbildung bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in diesem Bereich stärker zu fördern.

Der easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung kommt aus dem Hause der TeamBank AG, die Teil der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken ist.

Finanzielle Allgemeinbildung umfasst das Wissen, das sich jemand ohne Ausbildung in der Finanzbranche aneignet, um selbstständig und eigenverantwortlich Probleme im Bereich Finanzen und Wirtschaft lösen zu können.

Ja, eine Anmeldung ist auch möglich, wenn man bereits in den vergangenen Jahren am Preis teilgenommen hat.

Anders als bisher können nicht mehr nur Banken ein Projekt anmelden – um neue Ideen aufzuspüren, machen wir den Preis für Finanzielle Bildung ab 2017 auch für Schulen, Vereine und Verbände zugänglich. Außerdem können sich Genossenschaftsbanken als Projektpaten engagieren, wodurch die geförderten Projekte zusätzliche finanzielle Unterstützung erhalten.

Sie können sich hier für den easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung registrieren und ein Projekt einreichen.

Bei einer Registrierung als Institution (Schule, Verband, Verein etc.) wählen Sie in der Registrierungsmaske den Reiter „Registrieren als Institution“, als Genossenschaftsbank den Reiter „Registrieren als Partnerbank“.

Die Anmeldung von Projekten ist jedes Jahr im Zeitraum zwischen Mitte Januar und Mitte März möglich.

Ein genauer Zeitplan wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Finanzielle Bildung: Förderung der finanziellen Bildung bei Erwachsenen, Jugendlichen oder Kindern in Deutschland
Kreativität: Neue Perspektiven für finanzielle Bildung und Kreativität des Lösungsvorschlags
Wirksamkeit: Einfachheit der Umsetzung, Breitenwirkung des Projekts, Nachahmungseffekt
Genossenschaftliche Werte: Erfüllung genossenschaftlicher Werte wie Solidarität, Partnerschaftlichkeit und Transparenz.

Das angemeldete Projekt kann sich im Stadium einer konkreten Idee oder der Umsetzung befinden. Zulässig sind außerdem bereits abgeschlossene Projekte.

Eine Übersicht über einige spannende Projekte, die bereits erfolgreich am easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung teilgenommen haben, finden Sie hier.

Die Abstimmung findet online über die Webseite des easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung statt. Jeder User – also die breite Öffentlichkeit – kann dabei seinem Herzensprojekt eine Stimme geben.

Der Abstimmungszeitraum läuft von 23. März bis 28. April.

Genossenschaftsbanken können eine Patenschaft für bis zu zwei eingereichte Projekte übernehmen, jedoch nicht für ein eigenes eingereichtes Projekt. Alle Projekte mit Paten erhalten eine zusätzliche Förderung in Höhe von 250 Euro pro Patenschaft.

Für die Teilnahme ist ein Patenschaft nicht zwingend erforderlich.

Alle Projekte mit Pate erhalten eine zusätzliche Förderung in Höhe von 250 Euro sowie u. U. fachliche Unterstützung.

Die Preisverleihung findet am 17. Mai 2017 im Ofenwerk in der Klingenhofstraße 72 in Nürnberg statt.

Die Gewinnerprojekte werden nach folgender Dotierung ausgezeichnet:

  • TOP-50-Projekte jeweils 3.000 Euro
  • Weitere 100 Projekte jeweils 1.000 Euro

Aus den TOP-50-Projekten der Online-Abstimmung wählt eine Jury die Top-5 Projekte aus:

  • Diese erhalten zusätzlich eine Prämie in Höhe von 5.000 Euro.

Im ersten Schritt entscheidet die Öffentlichkeit mit ihren Stimmen über die 150 besten Projekte. Aus den besten 50 dieser Projekte wählt eine Jury – bestehend aus Vertretern der Genossenschaftlichen FinanzGruppe der Volksbanken Raiffeisen Banken und ehemaligen Teilnehmern am Preis – die Top 5.

Insgesamt werden 155 Projekte mit Preisen in verschiedener Höhe ausgezeichnet.